Frankreich Fußball Europameisterschaft 2016

Stade Félix Bollaert-Delelis (Lens)

Das Stade Félix Bollaert-Delelis ist ein Stadion, welches 1931 vom Vorsitzenden der Minengesellschaft Félix Bollaert erbaut wurde. Seinen Sitz hat das Stadion in der französischen Stadt Lens. Die Spielfläche beträgt 105 × 68 m und es passen insgesamt 41.233 Zuschauer hinein. Der Verein RC Lens trägt im Stade Félix Bollaert-Delelis seine Heimspiele aus.

Geschichte des Stade Félix Bollaert-Delelis

Im Jahre 1931 legte Félix Bollaert die Pläne für den Bau des Stadions vor, welches im gleichen Jahr erbaut wurde. Eröffnet wurde das Gebäude 1932. Bis 2012 hieß das Stadion nur Stade Félix-Bollaert, jedoch entschied sich die Stadt Lens dem Stadion den Namen des im selben Jahr verstorbenen Bürgermeisters André Delelis zu geben. Das Stadion hatte nicht immer nur knapp 41.000 Plätze, sondern vor der Rugby Weltmeisterschaft 1999 konnte das Gebäude noch 50.000 Menschen fassen, doch durch stärkere Renovierungsarbeiten und um die Sicherheit der Zuschauer weiterhin gewehrleisten zu können, wurde die Anzahl der Plätze reduziert.

Meisterschaften im Laufe der Jahre

Im Jahre 2006/07 hatte der französische Verein Lille OSC sein Champions League Spiel im Stade Félix Bollaert-Delelis absolviert. Im Stadion finden jedoch nicht nur Fußballspiele statt, sondern auch das örtliche Rugby-Team führt dort seine Heimspiele durch. Das Stadion wurde außerdem für mehrere Rugby Meisterschaften verwendet. Folgende Weltmeisterschaften und Europameisterschaften fanden im Stadion statt:

  • Fußball-Europameisterschaft 1984
  • Fußball-Weltmeisterschaft 1998
  • Fußball-Europameisterschaft 2016
  • Rugby-Union-Weltmeisterschaft 1999
  • Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2007

Besonderheiten des Stadions

Im Gegensatz zu anderen Stadien befindet sich beim Stade Félix Bollaert-Delelis die Fankurve an der Seitenlinie und nicht hinter dem Tor. Die Stadt Lens schloss mit den ansässigen Verein RC Lens einen Vertrag ab, durch welchen geregelt wurde, dass der Club selbst in den nächsten 50 Jahren für die Wartungsarbeiten des Stadions aufkommen muss. Die Stadt greift nur dann ein, wenn die Schäden so massiv sind, dass der Verein die Summen nicht mehr tragen könnte.

Kurzfristige Probleme vor der Europameisterschaft 2016

Das Stade Félix Bollaert-Delelis zählt zu den Austragungsorten für die Europameisterschaft im Fußball, doch es gab in den letzten Jahren Probleme wegen den zu teuren Umbaumaßnahmen. Bis Ende August 2012 gab es keine Ergebnisse, um eine sichere Finanzierung finden zu können. Erst kurze Zeit später unterschrieb der aktuelle Bürgermeister von Lens einen Vertrag, wodurch sowohl ein Kredit als auch mehrere Geldgeber gefunden werden konnten. Insgesamt kosten die Arbeiten am Stadion 78 Millionen Euro. Die Renovierungen und Umbauten für das Stade Félix Bollaert-Delelis haben im März 2013 begonnen.